Die mobile Auslaufhaltung

Die mobile Auslaufhaltung verbindet die Vorteile der Freiland- und Stallhaltung miteinander. Die Stallhaltung bietet den Tieren einen warmen Ort, an den sie sich zurückziehen können. So sind sie vor äußeren Einflüssen wie Wind, Regen und zu viel Sonne geschützt. Im Stall können die Schweine sich jederzeit mit Wasser und Futter versorgen. Den Rückzugsort bietet der mobile Stall direkt auf dem Acker. Die Tiere haben die Wahl, ob sie sich draußen auf der Auslauffläche aufhalten, sich suhlen oder graben möchten, oder ob sie sich lieber im Liegebereich zu einem Nickerchen zurückziehen wollen.
In den mobilen Ställen werfen die Sauen auch ihre Ferkel und säugen sie 8 Wochen lang. Die Muttermilch verleiht den Ferkeln Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und fördert die Stärkung des natürlichen Immunsystems. Nach dem Absetzen bleiben die Jungschweine bis zum Schlachten im stressfreien Familienbund zusammen in dem mobilen Stall.

Um die Flächen nicht zu sehr zu belasten, die Fruchtfolge einzuhalten und auch den Tieren immer wieder neue Flächen geben zu können, ist der mobile Stall so konzipiert, dass er mitsamt seinen Bewohnern etwa alle 1-2 Monate versetzt werden kann und so eine neue Fläche für die Bunten Bentheimer als Auslauf zur Verfügung steht. So kann auch die Keimbelastung durch Wechsel auf saubere Auslaufflächen vermieden werden. Die Tiere leben gesünder.

Sollte es dennoch einmal zu einer Erkrankungsgefahr von außen kommen, wie z.B. durch die afrikanische Schweinepest, haben auch die mobilen Ställe genau wie ein klassischer fester Stall die Möglichkeit, die Tür zu verschließen. Doch auch dann können die Schweine in den mobilen Ställen noch das Sonnenlicht genießen, denn die Stallungen haben große Lichtdächer, die bei Bedarf geöffnet werden können. So wird der mobile Stall zum „Cabrio“. Die mobilen Ställe bieten auch im geschlossenen Zustand viel Bewegungsfreiraum für die Tiere.

Für Sie als Verbraucher bieten die Ställe zusätzlich noch den Vorteil, dass Sie die Tiere, wenn auch aus Entfernung, beobachten können. Sie können Ihren Kindern zeigen, wie die Tiere leben und sie und auch sich selbst dafür sensibilisieren, dass jedes Nutztier auch ein Lebewesen ist.

IMG_0955 DSC_0357 IMG_0990 IMG_0421 IMG_0914 IMG_1951 DSC_0360 IMG_1454 IMG_1949 IMG_0397 IMG_0333 IMG_0105
<
>