Der Landwirt

Peer ist auf dem Hof aufgewachsen. Nach seinem Studium und einem Auslandsjahr begann er damit, den Hof wieder zu seiner Bestimmung zurückzuführen.

Sein Wunsch ist es, den Bauernhof zu einem produktiven, lebensfreundlichen und fruchtbaren Ort zu entwickeln. Mit dem Ideal, einen geschlossenen Kreislauf aufzubauen, in dem alle Ressourcen bestmöglich genutzt werden und positive Wechselwirkungen entstehen, experimentiert er mit aufbauendem Ackerbau und Permakultur-Elementen. Nach dem Vorbild der Natur soll ein möglichst vielschichtiges, komplexes System entstehen. Auch möchte er eine möglichst vielfältige Land(wirt)schaft, in der auch Hecken und Bäume zur Produktion von Lebensmitteln sowie als Lebensraum und Nahrungsquelle für Tiere und Menschen dienen.

Ausbildung zum Landwirt (2013-2015)

  •  auf den Gütern Brook und Christinenfeld in Mecklenburg-Vorpommern im Klützer Winkel, ein ökologisch wirtschaftender Betrieb in den Bereichen Milchviehhaltung sowie Saatgutvermehrung und Getreideaufbereitung
  • und auf dem Biolandbetrieb Busch in Waldsolms in Hessen, ein Betrieb mit Mutterkuhhaltung, Freilandschweinen, Legehennen, Konsumgetreide und eigenem Hofladen

duales Studium (Abschluss Sommer 2016)
mit Bachelor im Fachbereich Ökologische Landwirtschaft an der Universität Kassel am Standort Witzenhausen

Auslandsjahr (2016/2017) in Neuseeland und Kanada mit Arbeit in der dortigen Landwirtschaft, um neue Perspektiven und Herangehensweisen kennenzulernen und zu erleben

Gründung des eigenen Betriebs 2018